THE MEANINGFUL OBJECT: FËST– Teil II

In FËST laden Die Rabtaldirndln in ihren Tempel ein. Eine geweihte Stätte, in der sie einmal wöchentlich fidel feiern, und das kann manchmal schon auch gehörig schief gehen. Denn das feministische Kollektiv lässt sich gerne dort nieder, wo das Patriachart an der Kippe steht. Wo es unter der Oberfläche brodelt. Und in der Mitte des… Weiterlesen THE MEANINGFUL OBJECT: FËST– Teil II

Eine kurze Geschichte der Probenzeit: FËST | TEIL I

Ein namhafter Regisseur (man sagt, es sei Ed. Hauswirth gewesen) geleitet das 4köpfige brachial-feministische Theaterkollektiv - Barbara Carli, Rosa Degen-Faschinger, Bea Dermond & Gudrun Maier - in das Licht einer Rabtaldirndln-Matriarchats-Vision. Das Stück schildert, wie das Patriachart um die Venus eiert und die hiesige Venus ihrerseits um den Mittelpunkt einer kleinen Ansammlung von Feministinnen kreist,… Weiterlesen Eine kurze Geschichte der Probenzeit: FËST | TEIL I